Um sich auf eine mögliche Veränderung einlassen zu können ist es besonders wichtig eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung aufzubauen. Zuhören und jemanden das Gefühl geben verstanden und akzeptiert zu werden ist dabei Grundvoraussetzung für das Gelingen einer Psychotherapie.  Ich lege großen Wert darauf meinen Klientinnen/Klienten ein empathisches Umfeld und Raum für jedes gerade auftauchende Problem zu geben.

 

Jedes Verhaltensmuster eines Menschen ist im Laufe des Lebens und der Erfahrungen durch gewisse Lebensumstände entstanden. Den Grund dafür herauszufinden ist ein erster Schritt in der Therapie, allerdings für eine Änderung nicht ausreichend. Ich sehe es daher als wichtige Aufgabe die Auswirkungen dieser Verhaltensmuster und deren negative Folgen im alltäglichen Leben in den Griff zu bekommen.

 

Jede Therapie verlangt einen individuellen, auf die jeweilige Problematik abgestimmten Lösungsansatz. Durch den Einsatz verschiedener verhaltenstherapeutischen Techniken werden sie im Laufe der Therapie lernen sich besser zu verstehen, zu erkennen warum sie in manchen Situationen auf gewisse Art reagieren.

 

Die Entscheidung für eine geeignete verhaltenstherapeutische Methode ergibt sich aus dem Verlauf des therapeutischen Gesprächs und den Schilderungen der Klientin/des Klienten.

 

In meiner therapeutischen Arbeit lege ich großen Wert auf "Hilfe zur Selbsthilfe". durch geleitetes Entdecken möchte ich unterstützen Fähigkeiten, Kräfte und Ressourcen zu steigern. Ein besseres Verständnis für Gefühle, Gedanken und Verhalten zu entwickeln und wieder mehr Lebensqualität und Freude zu bekommen.

 

Mit dem Verschwinden oder der Linderung belastender Symptome ist meist auch eine deutliche Steigerung des Wohlbefindens und des Selbstvertrauens verbunden.